osteopathie
studium
berufsbild
OsteopathInnen behandeln Probleme des Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln, Sehnen etc.) sowie innere Beschwerden wie beispielsweise Kopfschmerzen, Atemprobleme, Verdauungsstörungen oder gynäkologische Beschwerden. Die eigentliche osteopathische Behandlung besteht einzig und allein aus sanften manuellen Techniken. OsteopathInnen verschreiben keine Arzneien und macht auch keinen Gebrauch von invasiven Techniken wie Spritzen oder gar Operationen. Ziel ist nicht die Behandlung der Krankheit an sich, sondern die Förderung des natürlichen Heilungsprozesses des Körpers. Der ganzheitliche Ansatz der Osteopathie hat sich bereits vielfach bewährt. Entsprechend steigt die Nachfrage nach gut ausgebildeten OsteopathInnen.
zielsetzung

Der Lehrgang zur Weiterbildung gemäß § 9 Fachhochschul-Studiengesetz Osteopathie hat das Ziel, den AbsolventInnen eine Spezialisierung in allen Bereichen der Osteopathie zu vermitteln und eine Weiterentwicklung der beruflichen Qualifikation auf fachhochschulischer Ebene sicherzustellen. Ziel ist es aber auch, die osteopathischen Behandlungstechniken wissenschaftlich zu beforschen.

 

      
Mit der International Academy of Osteopathy (IAO) ist es der fh gesundheit gelungen, eine der ältesten und renommiertesten Ausbildungsstätten für Osteopathie als Partner für die Durchführung des Studiums zu gewinnen. In ihren Ausbildungszentren in ganz Europa bildet die IAO rund 1.700 Voll- und Teilzeitstudierende in der Osteopathie aus (siehe auch www.osteopathie.eu).

perspektiven

AbsolventInnen des Lehrganges zur Weiterbildung Osteopathie sind befähigt, im Angestelltenverhältnis oder freiberuflich tätig zu sein. Als ganzheitlich ausgebildete OsteopathInnen werden sie Diagnose- und Behandlungstechniken in allen drei Kerngebieten der Osteopathie anwenden:

  • parietales System (Bewegungsapparat)
  • viszerales System (innere Organe)
  • kraniosakrales System (Schädel, Hirn, Rückenmark, Nervensystem)

Die Ausbildung befähigt sie zu umfassender osteopathischer Diagnose, zur Erstellung klinischer Bilanzen und Entwicklung erfolgsversprechender Behandlungsstrategien. Unsere AbsolventInnen sind kompetente, sichere und verantwortungsvolle OsteopathInnen, die eine anspruchsvolle wissenschaftliche und medizinische Ausbildung durchlaufen haben. Sie sind auch im Austausch bzw. in der Zusammenarbeit mit anderen medizinischen Disziplinen versiert.

studieninhalte

Die Studieninhalte sind im Curriculum festgelegt.

 

lehrgangsorte

Die fhg GmbH bietet den Lehrgang Osteopathie im Sommersemester 2014 an folgenden Studienstandorten an:

  • Innsbruck (Firmenstandort fhg GmbH, Innrain 98, 6020 Innsbruck, Österreich)
  • Gent (B)
lehrgangsgebühren

Bei vollständiger Anrechnung aller im Curriculum vorgesehenen osteopathischen Inhalte, die Personen mit Abschluss einer Osteopathie-Grundausbildung D.O. erworben haben, betragen die Lehrgangsgebühren pro Studierender/m und pro Semester jeweils € 2.300,00 für das 2., 3. und 4. Semester. Andernfalls müssen die Lehrgangsgebühren im Einzelfall geprüft werden.

 

In den Lehrgangsgebühren nicht enthalten sind die zusätzlich zu erwerbenden fachlich-methodischen Kompetenzen der Module Integration 3 und 4. Diese sind direkt über die IAO zu buchen und zu bezahlen.

lehrveranstaltungstermine

Die Lehrveranstaltungen im Lehrgang zur Weiterbildung Osteopathie finden grundsätzlich in Wochenendblöcken bzw. Blockwochen statt. In allen Lehrveranstaltungen besteht Anwesenheitspflicht.

 

Lehrveranstaltungstermine für die Lehrgänge mit Start Sommersemester 2013 (Änderungen vorbehalten)

 

Innsbruck


Gent

 

Lehrveranstaltungstermine für die Lehrgänge mit Start Sommersemester 2014 (Änderungen vorbehalten)

 

Innsbruck  ACHTUNG - Neue Termine!

 

Gent (auf Englisch)

bewerbung
zugangsvoraussetzungen

Zur Ausbildung zugelassen sind

  • Personen mit Abschluss eines FH-Bachelor-Studienganges Ergotherapie oder Physiotherapie
  • Personen mit Abschluss einer Akademie für den ergotherapeutischen Dienst oder einer Akademie für den physiotherapeutischen Dienst oder eines gleichwertigen ausländischen Abschlusses
  • ÄrztInnen
  • vergleichbare Bachelor-Abschlüsse aus dem Fachhochschul- und universitären Bereich

Zusätzlich benötigte Voraussetzung  

  • Grundausbildung in der Osteopathie
bewerbungsunterlagen
  • Anmeldeformular deutsch, Anmeldeformular englisch
  • Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf, unterfertigt
  • Bestätigung über Vorerfahrungen, berufliche Tätigkeit
  • Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, ggf. Heiratsurkunde (Kopien)
  • Abschlussurkunde, die zum Studium berechtigt, vgl. Zugangsvoraussetzungen (Kopie)
  • Sämtliche Zeugnisse der "Grundausbildung Osteopathie "bei Wunsch auf Anrechnung für den Lehrgang

 

Bitte senden Sie Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung (bitte keine Originaldokumente und ohne Bewerbungsmappen) an:

fhg – Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH
Studien-Service-Center Master
Innrain 98
6020 Innsbruck
Austria

Unvollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Weiters möchten wir Sie informieren, dass Bewerbungsunterlagen nicht retourniert werden können. Wir bitten um Ihr Verständnis!

aufnahmeverfahren

Die Bewerbung für den Lehrgang zur Weiterbildung Osteopathie ist bis spätestens Anmeldeschluss unter Verwendung des standardisierten Anmeldeformulars sowie der geforderten Unterlagen einzureichen.

Evaluierung der schriftlichen Unterlagen
Die eingereichten Bewerbungsunterlagen werden auf Inhalt, Form und Vollständigkeit evaluiert. Der berufliche Werdegang sowie das geforderte Motivationsschreiben finden in der Evaluierung eine besondere Berücksichtigung. 

Aufnahmegespräch
Mit jeder/m BewerberIn wird ein Aufnahmegespräch geführt, das Gelegenheit bietet, jene Fähigkeiten und Kenntnisse nachzuweisen, die für den Studienerfolg von Bedeutung sein können. Kriterien sind insbesondere die Motivation, die Eignung und die Begabung der/des BewerberIn für das Studium.

Suche
login
Bitte melden Sie sich immer auf der Startseite an

Home

Infobox
Abschluss
Master of Science in Osteopathie (MSc Ost.) 
Studiendauer
4 Semester
Studienart
Berufsbegleitend
ECTS
120
Lehrgangsorte
Innsbruck (Ö)
Gent (B)
Lehrgangsplätze
Innsbruck: mind.16 pro Aufnahme
Gent: mind. 18 pro Aufnahme
Infobox
Lehrgangsbeginn
Sommersemester 2015
Lehrgangsgebühren
werden noch bekannt gegeben
Termine
Studienjahr 2013/2014
Lehrveranstaltungstermine
Bewerbung SS 2015
01.09. bis 12.12.2014
Kontakt
Lehrgangsleiterin
Mag. Claudia Wiederin
T +43 512 5322-76759
Studien-Service Center Master
Mag. Birgit Abfalterer
Büro 3. Stock/Raum 322
T +43 512 5322-76718
F +43512 5322-6776718
birgit.abfalterer@fhg-tirol.ac.at
 
Thomas Csisinko
Büro 3. Stock/Raum 325
T +43 512 5322-76715
F +43 512 5322-6776715
E thomas.csisinko@fhg-tirol.ac.at
 
Marlene Mayr, BA
Büro 3. Stock/Raum 324
T ++43 512 5322-76714
F +43 512 5322-6776714
E marlene-luise.mayr@fhg-tirol.ac.at