Atempädagogik

Akademischer Lehrgang

Der Atem ist Grundlage des Lebens. Das individuelle Atemgeschehen ist ein unmittelbares Abbild, ein Spiegel der körperlichen, seelischen und geistigen Verfassung des jeweiligen Menschen. Als AtempädagogIn arbeiten Sie ganzheitlich und ressourcenorientiert. Sie fördern die Gesundheit Ihrer KlientInnen und unterstützen sie bei ihrer persönlichen Entwicklung.

Seitenanfang Studiengang im Überblick Kooperation Beruf und Perspektiven Studienplan Lehrveranstaltungen Bewerbung und Aufnahme Ausbildungsvertrag Das Team Weiterführende Angebote

Studiengang im Überblick

Abschluss
Akademische/r AtempädagogIn
Organisationsform
3 Semester, berufsbegleitend, 60 ECTS
Unterrichtssprache
Deutsch 
Lehrgangsort
Wien
Lehrgangsplätze
14 bis 16 pro Aufnahme
Lehrgangsgebühr
(Änderungen vorbehalten)
2700,00 pro Semester +
Bewerbung
bis 19.06.2019
Lehrgangsbeginn
29.08.2019

Kontakt
Studien-Service-Center Lehrgänge
Büro 3. Stock
Thomas Csisinko
T +43 512 5322-76715
E-Mail senden


Kooperation

Norbert Faller

Mit Norbert Faller ist es der fh gesundheit gelungen, einen der renommiertesten Atempädagogen im deutschsprachigen Raum als Partner für die Entwicklung und Durchführung des Lehrganges zu gewinnen. Norbert Faller ist seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Atempädagogik als Ausbildungsleiter tätig, führt eine eigene Praxis für Atempädagogik in Wien und ist Autor des Buches "Atem und Bewegung".

weiter lesen

Beruf und Perspektiven

Welche Perspektiven bietet Ihnen der Lehrgang?

Als AtempädagogIn unterstützen und befähigen Sie Menschen, eigenverantwortlich und selbstbestimmt ihre Gesundheit zu pflegen und ihre Gesundheitskompetenz zu fördern. In der Gesundheitsförderung und der ergänzenden Behandlung von Krankheiten agieren Sie ganzheitlich und fördern die Widerstandskräfte und die Selbstregulationsprozesse Ihrer KlientInnen. Zudem verdeutlichen und stärken Sie die individuellen Talente und Potenziale von Menschen und ermutigen sie, diese im beruflichen und privaten Umfeld umzusetzen. Dies gilt insbesondere für Menschen aus künstlerischen Bereichen, und ganz speziell für jene, bei denen der Atem eine tragende Rolle spielt wie bei SängerInnen und SchauspielerInnen.

Sie wenden die Atempädagogik somit vorwiegend in den vier Bereichen, Gesundheitsförderung, komplementäre Krankheitsbehandlung, Persönlichkeitsbildung und Kunst vielseitig an.

Ihre atempädagogische Tätigkeit üben Sie in Form von Einzel- und Gruppenunterricht hauptsächlich in eigener Praxis und auf Honorarbasis in Institutionen und Firmen oder im Angestelltenverhältnis in Einrichtungen des Gesundheitswesens (z. B. Gesundheitszentren, Thermen, Kurbetrieben, Kliniken, Alten- und Pflegeheimen) Bildungsinstitutionen und Hochschulen (für Gesundheit, Musik und Schauspiel) aus.

Studienplan

Was erwartet Sie im Lehrgang?

Der praxisorientierte Lehrgang vermittelt Ihnen umfassende Kenntnisse in der Atempädagogik auf Fachhochschulniveau. Die Lehrveranstaltungen im Bereich der fachlich-methodischen und sozialkommunikativen Kompetenzen bieten Ihnen spannende Möglichkeiten der Selbsterfahrung und bereiten Sie auf die empathische und fachkundige Begleitung von Menschen vor.

Auf fachlicher Ebene lernen Sie einen atempädagogischen Befund (Körperbild, Atembild und Persönlichkeit) zu erheben und darauf aufbauend Einzel- und Gruppenunterricht in den verschiedenen Anwendungsbereichen der Atempädagogik zu erteilen. Sie sind dabei in der Lage, die zentralen Interventionen der Atempädagogik - Achtsamkeit, Berührung, Bewegung, Druck, Stimme, Atem und integrierendes Gespräch - in vielfältiger Weise anzuwenden.

Spezifische Kenntnisse in Anatomie, Psychologie und Pathologie geben Ihnen zusätzliche Sicherheit im Handeln und qualifizieren Sie für den Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen.

Studienplan 1. Semester


Lehrveranstaltung (LV)
LV-TypSWSECTS
Atem und Bewegung 1ILV2,03,0
Atem-Bewegung-Stimme 1ILV1,52,0
Didaktik Gruppenunterricht 1SE1,53,0
Didaktik Einzelunterricht 1ILV2,03,0
Übung Einzel- und Gruppenunterricht 1UE2,02,0
Lehr-Einzelunterricht 1SE1,02,0
Anatomie und Erfahrbare Anatomie 1ILV1,01,5
Psychologie und Erfahrbare Psychologie 1ILV1,01,5
Gruppendynamik 1SE1,02,0

Studienplan 2. Semester

Lehrveranstaltung (LV)LV-TypSWSECTS
Atem und Bewegung 2ILV2,03,0
Atem-Bewegung-Stimme 2ILV1,52,0
Didaktik Gruppenunterricht 2SE2,04,0
Didaktik Einzelunterricht 2ILV2,03,0
Übung Einzel- und Gruppenunterricht 2UE3,03,0
Anatomie und Erfahrbare Anatomie 2ILV1,01,5
Psychologie und Erfahrbare Psychologie 2ILV1,01,5
Gruppendynamik 2SE1,02,0

Studienplan 3. Semester

Lehrveranstaltung (LV)LV-TypSWSECTS
Selbsterfahrung Gruppenunterricht 3ILV3,04,5
Didaktik Gruppenunterricht 3SE2,04,0
Didaktik Einzelunterricht 3ILV2,53,5
Übung Einzel- und Gruppenunterricht 3UE3,03,0
Anatomie und Erfahrbare Anatomie 3ILV1,01,5
Psychologie und Erfahrbare Psychologie 3ILV1,01,5
Gruppendynamik 3SE1,02,0

Lehrveranstaltungen

Der Lehrgang umfasst drei Semester, ist berufsbegleitend und in Blockwochenenden bzw. 4-Tages-Blöcken organisiert. Zur einfacheren Koordination mit Ihrer beruflichen Tätigkeit erhalten Sie bereits vor Studienbeginn die Termine aller Lehrveranstaltungen.

Termine

Lehrgangsbeginn 03.01.2019

Wir legen Ihnen nahe, dass Sie parallel zum Studium einer einschlägigen Berufspraxis nachgehen. So können Sie die neu erworbenen Kompetenzen sofort in die Praxis integrieren und erhalten umgekehrt wichtige Impulse für Ihre Forschung.

Bewerbung und Aufnahme

Zugangsvoraussetzungen

Welche Qualifikationen und Interessen sollten Sie mitbringen?

Der Lehrgang Atempädagogik richtet sich an Personen und TrainerInnen folgender Bereiche

  • Gesundheitsförderung/Prävention: z. B. GesundheitstrainerInnen
  • Bewegung: z. B. Feldenkrais, Gymnastik, Qi Gong, Pilates, Tai Chi, Yoga
  • Sport: z. B. SportwissenschaftlerInnen
  • Entspannung: z. B. Autogenes Training, Funktionelle Entspannung, Progressive Muskelentspannung
  • Medizin und Therapie: z. B. ÄrztInnen, ErgotherapeutInnen, Hebammen, LogopädInnen, MasseurInnen, medizinisch-technische Fachkräfte, PhysiotherapeutInnen, PsychologInnen, (Körper-)PsychotherapeutInnen
  • Pflege: z. B. AltenbetreuerInnen, Gesundheits- und Krankenpflegepersonen, Palliativpflegepersonen
  • Bildung: z. B. LehrerInnen, Vortragende, TrainerInnen/Coaches
  • Beratung: z. B. Lebens- und SozialberaterInnen
  • Kunst, Musik und Kreativität: z. B. MusikerInnen, SängerInnen, SchauspielerInnen, SprecherInnen, TänzerInnen
  • Menschen mit besonderer persönlicher Eignung (z. B. Besuch mehrerer Kurse in diesen Bereichen, viel Selbsterfahrung o. ä.)

die folgende Voraussetzungen erfüllen

  • Mindestalter 22 Jahre
  • Mindestens einjährige facheinschlägige (Berufs-)Erfahrung
  • lehrgangsbegleitende haupt- oder nebenberufliche Tätigkeit, in der Gelerntes angewendet werden kann
  • Besuch eines Kurses und einer Einzelstunde in Atempädagogik auf Grundlage der Middendorf-Methode* Dies soll sicherstellen, dass Sie diese spezifische Arbeitsweise kennen gelernt haben und bereit sind, sich auf einen atembasierten Selbsterfahrungsprozess, der Grundlage der Ausbildung ist, einzulassen. Kurs und Einzelstunde sollte bevorzugt bei den LektorInnen des Lehrganges durchgeführt werden - siehe LektorInnen (www.norbert-faller.com/akademischer-lehrgang/lektorinnen) - und können auch bei von Nobert Faller empfohlenen akademischen AtempädagogInnen (Middendorf-Methode) absolviert werden.

Der Lehrgangsleiter Norbert Faller bietet in regelmäßigen Abständen Wochenendkurse in Wien und verschiedenen Bundesländern an. Diese Kurse können zur Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen besucht werden.

Nähere Infos finden Sie hier.

Bewerbungsunterlagen

Welche Unterlagen benötigen Sie für die Bewerbung?

Ihre vollständige Bewerbung umfasst folgende Unterlagen:

  • Anmeldeformular inkl. aufgeklebtem Foto (Bitte füllen Sie dieses vollständig aus und unterschreiben Sie es auf der Rückseite.) 
  • Motivationsschreiben
  • Bestätigungen über eine mindestens einjährige facheinschlägige (Berufs-)Erfahrung (Kopie)
  • Bestätigung von einem Kurs und einer Einzelstunde in Atempädagogik auf Grundlage der Middendorf-Methode, siehe Details (Kopie)
  • Tabellarischer Lebenslauf, unterschrieben 
  • Geburtsurkunde und Staatsbürgerschaftsnachweis bzw. bei nicht-österreichischen BewerberInnen eine Kopie des Reisepasses oder Personalausweises, ggf. Heiratsurkunde (jeweils eine Kopie
  • Abschlussurkunde, die zum Lehrgang berechtigt, vgl. Zugangsvoraussetzungen (Kopie)

Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung (bitte keine Originaldokumente und keine Bewerbungsmappen) an:

fhg - Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH
Studien-Service-Center Master
Innrain 98
6020 Innsbruck
Austria

Unvollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Aufnahmeverfahren

Wie sieht Ihr Aufnahmeverfahren aus?

Das Aufnahmeverfahren besteht aus zwei Teilen. 

Evaluierung der schriftlichen Unterlagen

Anhand der eingereichten Unterlagen wird die Erfüllung Ihrer formalen Zugangsvoraussetzungen überprüft. Ihr beruflicher Werdegang sowie das Motivationsschreiben finden in der Evaluierung eine besondere Berücksichtigung.

Aufnahmegespräch

Das Aufnahmegespräch bietet Ihnen die Gelegenheit, Fähigkeiten und Kenntnisse, die für den Lehrgangserfolg von Bedeutung sind, umfassend nachzuweisen. Kriterien sind insbesondere die Motivation, die Eignung und die Begabung für das Studium und die angestrebte Zusatzqualifikation. Das Ergebnis der Zulassungsprüfung wird negativ beziehungsweise als genügend bewertet.

Weitere Informationen zur Aufnahme in den Studiengang finden Sie in der Aufnahmeordnung.

Ausbildungsvertrag

Vor Studienbeginn schließen Sie mit der fh gesundheit einen Ausbildungsvertrag ab, der das Ausbildungsverhältnis regelt.