Studieren ohne Matura

Sie wollen studieren und haben keine Matura? Das ist grundsätzlich kein Problem, denn es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Berechtigung zum Studium nachzuholen:

Seitenanfang Studienberechtigungsprüfung Berufsreifeprüfung Relevante einschlägige berufliche Qualifikationen

Studienberechtigungsprüfung

Mit einer Studienberechtigungsprüfung erwerben Sie die Zugangsvoraussetzung, um an der fh gesundheit einen FH-Bachelor-Studiengang zu absolvieren. Zur Studienberechtigungsprüfung werden Sie dann zugelassen, wenn Sie das 20. Lebensjahr vollendet haben und eine erfolgreiche berufliche oder außerberufliche Vorbildung für das angestrebte Studium vorweisen können.

Prüfungen legen Sie in folgenden Fächern ab:

  • Deutscher Aufsatz
  • Biologie (oder Biologie und Umweltkunde)
  • Englisch 2
  • 2 Fächer nach freier Wahl
Anbieter von Studienberechtigungsprüfungen sind Universitäten bspw. die Medizinischen Universität Innsbruck und die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, ausgewählte Fachhochschulen und pädagogische Hochschulen.
Einzelne Prüfungen können Sie auch an anerkannten Bildungseinrichtungen (z.B. bfi Innsbruck) ablegen.

Bitte beachten Sie, dass zumindest eine Prüfung an einer Hochschule stattfinden muss. Wir empfehlen Ihnen daher, sich frühzeitig an der jeweiligen Hochschule über die Studienberechtigungsprüfungen zu informieren bzw. anzumelden.

Berufsreifeprüfung

Alternativ ermöglicht Ihnen die Berufsreifeprüfung einen uneingeschränkten Zugang zum Besuch von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Akademien und Kollegs. Die Berufsreifeprüfung besteht aus vier Teilprüfungen

  • Deutsch
  • Lebende Fremdsprache
  • Mathematik
  • Fachbereich (bezieht sich immer auf die berufliche Erstausbildung)

Relevante einschlägige berufliche Qualifikationen

Die Zulassung zu einem Studium über eine relevante, berufliche Vorbildung ist ein Spezifikum der Fachhochschulen. Ausgewählte Lehrberufe, berufsbildende mittlere Schulen, Ausbildungen in den Gesundheitsberufen und sonstige Qualifikationen werden dabei als Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen anerkannt. Ergänzend legen Sie bis zum Studienbeginn Zusatzprüfungen ab, welche sich an den Pflichtfächern der Studienberechtigungsprüfung orientieren. Je nach FH-Bachelor-Studiengang können diese Fächer variieren. Nähere Informationen finden Sie jeweils bei den Zugangsvoraussetzungen der Studiengänge.

Übersicht über Zusatzprüfungen für Personen mit relevanter einschlägiger beruflicher Qualifikation.

Weisen Sie eine weitere fachverwandte, berufliche Qualifikation vor, wenden Sie sich bitte an die jeweilige Studiengangsleitung.