Tiroler Pflegestipendium PLUS

  Das Land Tirol hat vor Kurzem eine Förderung für Pflegeausbildungen in Tirol beschlossen.

Seitenanfang Tiroler Pflegestipendium PLUS Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Tiroler Pflegestipendium PLUS

Anspruch darauf haben grundsätzlich alle Personen, die mit 1. Jänner 2022 in Tirol eine der folgenden Ausbildung absolvieren bzw. begonnen haben:
  • Pflegeassistenz
  • Pflegefachassistenz
  • Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflege inkl. FH-Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege 

oder 

  • nach dem Sozialbetreuungsberufegesetz, welche die Ausbildung zur Pflegeassistenz beinhaltet

Das Tiroler Pflegestipendium PLUS beträgt maximal € 340,- pro Monat und wird für Teilzeitausbildungen aliquot bemessen. Wer das Tiroler Pflegestipendium PLUS beantragt, verpflichtet sich, innerhalb von fünf Jahren nach Abschluss der Ausbildung für eine gewisse Zeit den erlernten Beruf in Tirol auszuüben. 

EmpfängerInnen des Tiroler Pflegestipendium PLUS müssen nach Ablauf der fünf Jahre eigenverantwortlich und unaufgefordert einen schriftlichen Nachweis über die vollständige Erfüllung der Fördervereinbarung und die Tätigkeit im erlernten Beruf erbringen. Dieser Nachweis kann auch früher eingereicht werden, wenn die Verpflichtung bereits erfüllt wurde.

Wird die Ausbildung frühzeitig abgebrochen, ist das Pflegestipendium PLUS zurückzuzahlen. Eine Rückzahlungsverpflichtung besteht ebenfalls, wenn der Beruf nach Abschluss der Ausbildung nicht für die verpflichtende Zeit in Tirol ausgeübt wurde.

Die genauen Regelungen zum Tiroler Pflegestipendium PLUS finden Sie in den Richtlinien des Landes Tirol zur Gewährung des Tiroler Pflegestipendium PLUS. Bitte beachten Sie, dass diese Richtlinie einen integralen Bestandteil Ihres Antrags darstellen. Wir empfehlen Ihnen diese Richtlinien bereits vor Antragseinreichung zu lesen und sich mit den dort dargestellten Regelungen vertraut zu machen.


Ihr vollständiger Antrag umfasst folgende Unterlagen:

Zusätzlich für AntragstellerInnen, welche das Studium bzw. die Ausbildung nicht am Standort Innsbruck oder Hall absolvieren:

  • Ausbildungsbestätigung (Pflegeassistenz und Pflegefachassistenz)
  • Semesterbestätigung  (Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege)
Den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag übermitteln Sie bitte an:
Koordination Tiroler Pflegestipendium PLUS
Büro 3. Stock/Raum 316
Stefanie Riedling, BA
T +43 512 5322-75719

Weitere Fördermöglichkeiten für Ausbildungen im Pflege- und Gesundheitsbereich finden Sie hier.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Verpflichtung

Zuverdienstgrenze

Richtlinie