Personen-Details

Publications more

Articles

Is screening for motor skill deficits in Tyrolean preschool children warranted and feasible? A protocol for a two-stage cross-sectional study

Scheiber B, Spiegl C, Plattner J, Monsberger S, Federolf P. (2024). BMJ Open. 14:1-6

https://bmjopen.bmj.com/content/14/6/e081311.long

Detection of Adverse Events With the Austrian Inpatient Quality Indicators

Schmied M, Buchberger W, Perkhofer D, Kvitsaridze I, Brunner W, Kapferer O, Siebert U. (2024). Journal of Patient Safety. 10.1097

https://journals.lww.com/journalpatientsafety/abstract/9900/detection_of_adverse_events_with_the_austrian.227.aspx

Peripartale COVID-19-bedingte Restriktionen und psychische Belastungen - eine quantitative Erhebung in Österreich.

Simon I, König-Bachmann M, Wimmer-Puchinger B, Zenzmaier C. (2024). Z Geburtshilfe Neonatol.

https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/html/10.1055/a-2293-2203

Planetare Gesundheit und Ethik

Rangnow P, Hartmann V, Pennerstorfer C. (2024). Et Reha. 63(4)04:16-20.

Book Contributions

Verbraucher:innengeschäfte.

Pixner T (2024). In: Ganner M & Voithofer C (2024). Lern- und Übungssystem Bürgerliches Recht. S. 181-207.

Urheber- und Datenschutz in der Hochschullehre.

Pixner T (2024). ISBN: 978-3-7083-42024-7.

Handbuch der Aufnahmetechnik für röntgendiagnostische Berufe; Aus der Praxis für die Praxis

E. Strickner, M. Prokopetz, A. Brötz, L. Brindlinger, H. Preuer; (2024). Innsbruck, STUDIA Verlag.

 

Schadenersatz.

Ganner M & Pixner T (2024). In: Ganner M & Voithofer C (2024). Lern- und Übungssystem Bürgerliches Recht. S. 85-113.

Talks

Myofasciale Selbstmassage am Arbeitsplatz zur Prävention und Verbesserung der Kopf-, Nacken- und Schulterbeschwerden - Ergebnisse einer Anwendungsbeobachtung

Jahrestagung der Österreichischen Ärztegesellschaft für manuelle medizing.
Die Ergebnisse der Anwendungsbeobachtung zeigen die Wirksamkeit einer myofaszialen Selbstmassage zur Prävention und Verbesserung von Kopf-, Nacken- und Schulterbeschwerden am Arbeitsplatz. Vor dem Hintergrund, dass sitzende Tätigkeiten und Zwangshaltungen häufig zu Fehlhaltungen und Verspannungsschmerzen führen, wurde ein spezielles Rücken-Therapiegerät entwickelt und in einer Studie mit 300 Teilnehmer:innen in Tiroler Organisationen getestet. Die Ergebnisse zeigten eine signifikante Reduktion der Beschwerden sowie eine Verbesserung der Beweglichkeit und des Wohlbefindens. Die Studie hebt die Effektivität dieser Therapieform zur betrieblichen Gesundheitsförderung hervor.

http://www.manuellemedizin.org

Armut aktuell: Handlungspotentiale, Erwerbsleben und Verwirklichungschancen.

Handlungspotentiale zu erkennen und wahrzunehmen eröffnet Verwirklichungschancen. Diesem Leitsatz folgend setzen wir den Dialog fort. Wir tauschen mit den Teilnehmer:innen Erfahrungen und Erlebnisse aus und setzen uns mit handlungs- und ressourcenorientierten Lösungsansätzen im Kontext Arbeitslosigkeit, beruflicher (Wieder-) Eingliederung und Gesundheitserhaltung am Arbeitsplatz auseinander. Schwerpunkt ist diesmal der Kontext gesundheitlicher Problemstellungen, wie postvirale Gesundheitsfolgen, deren Einfluss auf Arbeitsfähigkeit und Arbeitsmöglichkeit und aktuelle arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen.
Wir reflektieren den Zusammenhang von Selbstwirksamkeit, Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeit und gesundheitsförderlichem und sinnstiftendem Erwerbsleben und stellen die Frage, welche Angebote und Rahmenbedingungen sich diesbezüglich bereits als hilfreich oder aber hinderlich ergeben haben und was es für eine gute Weiterentwicklung braucht.

Referentinnen:
Prof.(FH) Dr. Mag. Ursula Costa, Leitung des Instituts InnTra - Innovation, Nachhaltigkeit & Transformation im Gesundheits- und Sozialwesen, Leitung des Masterlehrgangs MSc in Ergotherapie und Handlungswissenschaft
Mag. Sabine Platzer-Werlberger, Landesgeschäftsführerin des Arbeitsmarktservice (AMS) Tirol

https://hdb.dibk.at/en/Events/Armut-aktuell-Handlungspotentiale-Erwerbsleben-und-Verwirklichungschancen

KI als Grundlagentechnologie im Prozessmanagement

Vortrag im Rahmen der Round-Table Veranstaltung der Gesellschaft für Prozessmanagement in Innsbruck.

- Anwendung der KI auf unterschiedlichen Ebenen der Organisation;
- Process-Mining mit ChatGPT
- Analyse unstrukturierter Daten
- Herausforderungen und ethische Implikationen

https://mcrepaz.notion.site/KI-als-Grundlagentechnologie-im-PzM-926a6cfd50e54077b9c29a35e22609b8?pvs=74

Augmented Reality und Künstliche Intelligenz - Neue Möglichkeiten für ein zentrales Wundregister?

Kapferer O. (2024). Deutscher Wundkongress, Bremen

Poster

Biological activity of Fe-salophene complexes

Sarah Lucy Steiner1,2, Benjamin Ma3, Annegret Hille4, Stefanie Angerer, Andrea Schraffl1, Ronald Gust3,4, Brigitte Kircher1,2
1Innsbruck Medical University, Immunobiology and Stem Cell Laboratory, Department of Internal Medicine V (Hematology and Oncology)
2Tyrolean Cancer Research Institute Innsbruck
3University of Innsbruck, Institute Pharmacy, Department of Pharmaceutical Chemistry and Center for Molecular Biosciences Innsbruck
4Freie Universität Berlin, Institute of Pharmacy

 

Facing the unknown COVID-19 pandemic: A qualitative study with nurses and nursing assistants in three European countries

Podgorica N, Zenzmaier C, Rungg Ch, Bertini B, Perkhofer S (2023) Nursing Data 2023. Routinedaten in der Pflege erheben, analysieren & nutzen! Luzerner Kantonsspital, Switzerland

Link

NimSa. Nie mehr Schlaganfall. Gemeinsam Vorbeugung neu denken.

Gebhart V, Zenzmaier C. (2023). OIS zam: Forum für Gesundheit und Wohlbefinden. Linz, Österreich.

 

Validity and reliability of the Albanian-Brazilian version of the nursing professional values scale (NPVS-3).

Podgorica N, Rached Ch, Crescente N Y, Shabani Z, Gjinaj V (2023); Second International Webinar on European Healthcare & Hospital Management. Scientific Meditech and the Organizing Committee of European Healthcare 2023. Virtual 

Link

 

Memberships

Florence Network

Member of Florence Network - cross-nation European co-operation of nursing and midwifery departments from 18 different countries

Österreichische Gesellschaft für Prä- und Perinatale Medizin