Ernährungskommunikation

Master-Lehrgang

AbsolventInnen des Master-Lehrgangs Ernährungskommunikation sind erste AnsprechpartnerInnen wenn es um die zielgruppengerechte Übersetzung aktueller gesundheits- und ernährungsrelevanter Forschungserkenntnisse und ihrer mediengestützten Aufarbeitung geht.

Seitenanfang Lehrgang im Überblick Beruf und Perspektiven Studienplan Lehrveranstaltungen Bewerbung und Aufnahme Das Team Weiterführende Angebote Beiträge des Master-Studienganges

Lehrgang im Überblick

Ernährungskommunikation

Abschluss
Master of Science in 
Ernährungskommunikation (MSc)
Lehrgangsdauer
5 Semester, 120 ECTS
Organisationsform
Lehrgang zur Weiterbildung gem. § 9 FHStG
berufsbegleitend
Unterrichtssprache
Deutsch 
Lehrgangsplätze
mind. 14 pro Aufnahme
 
 
Hier finde Sie unser neues 
Lehrgangsvideo!

Bewerbung

Bewerbung
15.11.2020 - 15.05.2021
Lehrgangsbeginn
Herbst 2021
Lehrgangsgebühren 
(Änderungen vorbehalten)
  • 1. bis 4. Semester: jeweils € 2.300,00
  • 5. Semester: € 500,00 +
  • ÖH-Beitrag

Kontakt

Studien-Service-Center Master
Büro 3. Stock
Simone Fleischmann
T +43 512 5322-76729
Email senden

Beruf und Perspektiven

Welche Perspektiven bietet Ihnen ein Master-Abschluss?

Die Ernährung des Menschen zählt zu den gesellschaftsrelevanten Gesundheitsthemen und ist heutzutage nicht zuletzt auch ein Lifestyle-, Kultur- und Alltagsthema, welches geprägt ist durch Kommunikation bzw. Marketing und Werbung. Professionelle Ernährungskommunikation bzw. Ernährungsbildung schafft die Voraussetzungen für die Entwicklung jener Ernährungskompetenz, die eine gesunde Gesellschaft benötigt, indem sie gesundheits- und ernährungsrelevante Inhalte wissenschaftsbasiert aufarbeitet und zielgruppengerecht kommuniziert. Ernährungskommunikation ist multiprofessionell, findet unter Einbezug der neuen sozialen Medien statt und unterstützt Menschen dabei, kompetente Ernährungsentscheidungen zu treffen und Ernährungsempfehlungen im Alltag umzusetzen.

Im Master-Lehrgang Ernährungskommunikation bauen Sie auf Ihren individuellen beruflichen Hintergrund auf. Entsprechend Ihrer Vorqualifizierung kombinieren Sie diesen mit neu erworbenen Fachkenntnissen in Ernährung und Kommunikation. Sie setzen sich mit den heutigen Fragestellungen zur Ernährung des Menschen v.a. aus pädagogischer, kommunikativer und medialer Sicht professionell auseinander und erweitern das interprofessionelle Blickfeld.

Als ExpertInnen für Ernährungskommunikation übersetzen Sie aktuelle gesundheits- und ernährungsrelevante Forschungserkenntnisse und sind erste AnsprechpartnerInnen wenn es darum geht, wissenschaftliche Daten, Fakten und Zahlen auf nachvollziehbare und praxisnahe Weise aufzubereiten. Dank Ihrer Expertise im Bereich der gesundheitserhaltenden Maßnahmen zur Verhaltens- und Verhältnisprävention begleiten Sie Privatpersonen oder Institutionen. In Print- und Onlinemedien unterstützen Sie Ihre Zielgruppe und LeserInnenschaft bei der alltagstauglichen Umsetzung ihrer Ernährungsziele und damit beim Erhalt der Gesundheit und des persönlichen Wohlbefindens.

Gestalten Sie die Ernährungskommunikation im digitalen Zeitalter mit: Ihre im Master-Lehrgang entwickelten Fertigkeiten im IT-Bereich der Ernährungskommunikation und Ihr ernährungsspezifisches Fachwissen erlauben Ihnen, Kommunikationsstrategien und -prozesse in Unternehmen und Organisationen zu entwerfen und aktiv umzusetzen. Ihre Kernkompetenz im Bereich der Ernährungsbildung und des Gesundheitsjournalismus ist in allen Tätigkeitsfeldern im Gesundheitswesen sowie im Erziehungs-, Bildungs-, und Medienbereich, die sich mit gesundheits- und ernährungsrelevanten Themen und Fragestellungen befassen, gefragt. Durch den Erwerb von forschungsgeleiteten und prozessorientierten Zusatzkompetenzen stehen Ihnen darüber hinaus auch Tätigkeitsbereiche in der Forschung, in der Industrie und im Management offen.

Die begleitenden Seminare aus den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Management und Führung fördern Ihre persönliche Weiterentwicklung im Studium. Kombiniert mit der ernährungsspezifischen wissenschaftlichen Aufarbeitung der Inhalte verschaffen Ihnen diese Qualifikationen einen wertvollen Kompetenzvorsprung für Ihre weitere Karriere. Ausgehend von Ihrer individuellen Berufsberechtigung, die Sie bereits aus Ihrer Vorqualifizierung bzw. Ihren Vorstudien mitbringen, erschließt sich das Berufsfeld der Ernährungskommunikation.

Der Masterabschluss eröffnet Ihnen neue Tätigkeitsfelder und Aufgabenbereiche im Berufsfeld der Ernährungskommunikation und bereitet Ihnen die Basis für Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten sowie für Projektverantwortung oder möglicherweise für die Fortsetzung Ihrer wissenschaftlichen Laufbahn in einem weiterführenden Doktorats- bzw. PhD-Studium.

Studienplan

Was erwartet Sie im Studium?
Ernährung & Gesundheit
Zu Beginn des Studiums befassen Sie sich mit den naturwissenschaftlichen Aspekten der Ernährung und Public Health Nutrition. Ausgehend von ernährungsphysiologischen Kenntnissen, insbesondere der präventiven Wirkungen der Ernährung, setzen Sie sich wissenschaftlich fundiert mit gesundheitsfördernden Maßnahmen und Gesundheitszielen im multiprofessionellen Kontext auseinander. Im Modul Management lernen Sie Konzepte zu E-Learning kennen und diskutieren gesundheits- und ernährungsrelevante Inhalte, die über Kommunikationsplattformen verbreitet werden.

Bildung & Kommunikation

Die Module Ernährungsbildung, Ernährungskommunikation sowie Medien und Gesundheitsjournalismus bieten Ihnen weitere fachbezogenen Inhalte: Im Modul Medien & Gesundheitsjournalismus erlernen Sie ausgehend von Medientheorien und Medienrecht adäquate Strategien, um sich mit den heutigen Fragestellungen zur Ernährung des Menschen v. a. aus pädagogischer und medialer Sicht professionell auseinanderzusetzen. Der Fokus des Moduls Ernährungskommunikation liegt auf der Übersetzung der wissenschaftlichen Fakten und der zielgruppengerechten medialen Aufbereitung von Ernährungsinformationen.

Darüber hinaus werden facheinschlägige Kompetenzen und Verantwortlichkeiten hinsichtlich einer Tätigkeit in einem multiprofessionellen Team diskutiert. Im Modul Ernährungspsychologie im dritten Semester setzen Sie sich mit Fragen der Ernährung aus Sicht der Psychologie unter Berücksichtigung von kulturellen Aspekten auseinander. Mit dem Modul Kommunikationsdesign bereiten Sie sich auf die Anwendung verschiedener Kommunikationskanäle im Kontext der Ernährung als Kultur- und Alltagsthema vor. Beide Module stellen einen Schwerpunkt im Studium dar, damit Sie ernährungsspezifische Inhalte für unterschiedliche Zielgruppen didaktisch aufbereiten und zugänglich machen können.

Forschung & Entwicklung

Parallel dazu beschäftigen Sie sich mit den für die Ernährungskommunikation relevanten Aspekten des Projekt-, Risiko- und Qualitätsmanagements sowie der Betriebswirtschaftslehre im Kontext der Ernährungskommunikation. In den Modulen Forschung 1 bis 4 lernen Sie den adäquaten Einsatz ausgewählter Forschungsmethoden kennen und beschäftigen sich mit der Interpretation von Studienergebnissen. Die Publikation und Dissemination einer wissenschaftlichen Arbeit werden ebenso thematisiert wie Ihre ExpertInnen-Rolle in wissenschaftlichen Diskussionen. Den Abschluss bildet die Masterarbeit, mit der Sie sich in einem frei gewählten Bereich in der Ernährungskommunikation vertiefend auseinandersetzen.

Im Rahmen des Studiums schaffen Sie unter Einbindung der individuellen beruflichen Erfahrung und Ihres jeweiligen Wissenshintergrundes eine Vernetzung vorhandener berufsspezifischer Fähigkeiten und Kompetenzen und eine berufliche Flexibilisierung. Sie erwerben Kompetenzen, um nach Abschluss des Lehrganges insbesondere pädagogische Tätigkeiten, aber auch Management- und Leitungspositionen der ernährungsbezogenen Gesundheitsförderung und Prävention, der Ernährungskommunikation sowie des Gesundheitsjournalismus übernehmen zu können.

Lernen & Studieren an der fhg

Das didaktische Konzept des Master-Lehrgangs Ernährungskommunikation baut auf eine hochschulisch orientierte Lernkultur, die ein selbst gesteuertes und sozial-interaktives sowie interprofessionelles Lernen ermöglicht. Dabei berücksichtigt die studierendenzentrierte Lehre das unterschiedliche Vorwissen und die Heterogenität der Studierenden im Lehrgang. In den interprofessionell ausgerichteten Modulen werden Sie basierend auf Ihren Vorstudien im Kompetenzerwerb im Bereich der Ernährungskommunikation gefördert.

Ein Schwerpunkt liegt auf der Verbindung von wissenschaftlicher Fundierung und praktischer Anwendung sowie auf dem Gleichgewicht von aktiven und reflexiven Zugangsweisen. Das heißt, die Module zeigen einen engen Bezug zwischen wissenschaftlichen Theorien und der Förderung der digitalen Kompetenz im Bereich der Ernährungskommunikation. Darüber hinaus werden Sie in einer lebendigen Feedbackkultur und Reflexionsfähigkeit gefördert. Ergänzend zur Präsenzphase wird über das Selbststudium der Einsatz von digitalen Medien und Formaten sowie die damit verbundenen fachübergreifenden Kompetenzen und Qualifikationen weiterentwickelt.

Studienplan 1. Semester


Lehrveranstaltung (LV)LV-TypSWSECTS
Nutritive SubstanzenVO2,03,0
LebensmittelrechtVO1,01,0
Life Cycle NutritionVO2,03,0
ErnährungsökologieVO1,01,0
Methodenlehre der ErnährungswissenschaftUE2,02,0
Public Health und GesundheitsförderungVO1,01,5
Gesundheitsziele und ErnährungspolitikILV1,01,5
Gesundheitsförderung im multiprofessionellen KontextSE1,02,0
E-Learning und KommunikationsplattformenUE1,01,0
ProjektmanagementILV1,01,5
Gruppendynamik und ProzesseILV1,01,5
Risikomanagement / KrisenmanagementSE1,02,0
VeranstaltungsmanagementSE2,04,0
WissenschaftstheorieVO1,01,5
Qualitative und quantitative ForschungsmethodenILV2,03,5

Studienplan 2. Semester


Lehrveranstaltung (LV)
LV-TypSWSECTS
Ernährungsbildung und FachdidaktikILV2,03,0
Health literacy, Food literacyILV1,52,0
Professionelle GesprächsführungVO1,01,5
Informations- und KommunikationspsychologieSE1,02,0
Interprofessionelle KommunikationSE1,53,0
Multiprofessionelle ErnährungskommunikationILV1,01,5
GastrosophieSE1,02,0
Medienrecht und DatenschutzVO1,01,5
Medientheorien und -modelleVO1,52,0
GesundheitsjournalismusILV3,04,5
Medienwerkstatt - Content- und MedienproduktionSE0,52,0
Entwicklung, Organisation, Design einer wissenschaftlichen Studie 1ILV1,52,0
Angewandte Statistik 1SE1,02,0
Begleitseminar zur Masterarbeit 1SE0,51,0

Studienplan 3. Semester

Lehrveranstaltung (LV)
LV-TypSWSECTS
ErnährungspsychologieSE2,55,0
Kultur, Lebensstile, Gender & Diversity im Kontext von ErnährungILV2,02,5
KommunikationsdesignSE2,55,0
Entwicklung, Organisation, Design einer wissenschaftlichen Studie 2ILV1,01,5
Angewandte qualitative Sozialforschung und InterviewtechnikUE1,01,0
Ernährungsepidemiologie und Public Health NutritionUE1,01,0
Begleitseminar zur Masterarbeit 2SE1,01,5

Studienplan 4. Semester

Lehrveranstaltung (LV)
LV-TypSWSECTS
Führung und Leitung
SE
2,5
5,0
Betriebswirtschaft
SE
1,0
2,0
Prozess- und Qualitätsmanagement
ILV
2,0
3,0
Angewandte Statistik 2
SE
1,0
2,0
Ethik, Datenschutz, Gender und Diversity
UE
1,0
1,0
Grantwriting, Publikation und Verbreitung
SE
1,0
2,0
Begleitseminar zur Masterarbeit 3
SE
1,0
1,5
Masterarbeit


6,0

Studienplan 5. Semester

Lehrveranstaltung (LV)LV-TypSWSECTS
Begleitseminar zur Masterarbeit 4SE1,02,0
Masterarbeit

18,0

Lehrveranstaltungen

Der Lehrgang umfasst fünf Semester, ist berufsbegleitend und in Blockwochenenden bzw. Blockwochen organisiert. Zur einfacheren Koordination mit Ihrer beruflichen Tätigkeit erhalten Sie bereits vor Studienbeginn die Termine aller Lehrveranstaltungen.

In allen Lehrveranstaltungen besteht Anwesenheitspflicht.

Termine

Start Wintersemester 2020/21

Bewerbung und Aufnahme

Zugangsvoraussetzungen

Welche Qualifikationen und Interessen sollten Sie mitbringen?

Mit dem Abschluss einer der folgenden Ausbildungen erfüllen Sie die formalen Aufnahmekriterien für den Master-Lehrgang:

Abschluss im medizinischen bzw. gesundheitswissenschaftlichen Kontext
  • Studium der Medizin
  • Abschluss eines FH-Bachelor-Studienganges in den medizinisch-technischen Diensten, der Hebamme, Gesundheits- und Krankenpflege oder einer gleichwertigen in- oder ausländischen postsekundären Ausbildung
  • Abschluss eines Hochschul-Studiums auf Bachelor-Ebene in Pflege- oder Gesundheitswissenschaften
Abschluss im naturwissenschaftlichen Kontext
  • Abschluss eines Hochschul-Studiums auf Bachelor-Ebene in Biologie und Umweltkunde, Pharmazie, Sportwissenschaften, Gesundheits- und Sporttourismus
  • Abschluss eines Hochschul-Studiums auf Bachelor-Ebene in Ernährungswissenschaften, Agrarwissenschaft und Ökotrophologie, Gesundheitsmanagement,  Public Health
Abschluss im pädagogischen Kontext
  • Abschluss eines Hochschul-Studiums auf Bachelor-Ebene in Pädagogik, Erziehungs- und Bildungswissenschaften oder eines gleichwertigen in- oder ausländischen Abschlusses
  • Abschluss eines Hochschul-Studiums auf Bachelor Ebene aus Journalismus und Medienbereich, Medienpädagogik
  • Abschluss eines Studiums in einer Pädagogischen Hochschule, insbesondere Ernährungspädagogik bzw. Ernährung und Haushalt
  • Abschluss eines Lehramtsstudiums
Abschluss im psychologischen und psychotherapeutischen Kontext
  • Abschluss eines Hochschul-Studiums auf Bachelor-Ebene in Psychologie
  • Abschluss auf Bachelor-Ebene mit ergänzender Psychotherapie-Ausbildung
Abschluss im sozialen Kontext
  • Abschluss eines Hochschul-Studiums auf Bachelor-Ebene in Soziale Arbeit
  • Abschluss im Bereich der Kommunikations- bzw. Politikwissenschaft, z.B. Journalismus, Medien
Abschluss im lebensmittelwirtschaftlichen Kontext
  • Abschluss eines Hochschul-Studiums auf Bachelor-Ebene in Wirtschaftswissenschaften, Lebensmitteltechnologie und Verfahrenstechnik

Zudem haben Sie im Rahmen von Aus- und Fortbildungen vor Studienbeginn

Falls Ihnen ECTS im Bereich der wissenschaftlichen Kompetenzen fehlen, bieten wir im Haus einen Online-Kurs im Ausmaß von 5 ECTS an.

Bewerbungsunterlagen

Welche Unterlagen benötigen Sie für die Bewerbung?

Ihre vollständige Bewerbung umfasst folgende Unterlagen:

  • Anmeldeformular 
  • Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Maturazeugnis
  • Bestätigung über Vorerfahrungen, berufliche Tätigkeit
  • Geburtsurkunde und Staatsbürgerschaftsnachweis
  • ggf. Heiratsurkunde (jeweils eine Kopie)
  • Abschlussurkunde, die zum Studium berechtigt 

Aufnahmeverfahren

Wie sieht Ihr Aufnahmeverfahren aus?

Das Aufnahmeverfahren besteht aus zwei Teilen. 
1. Evaluierung der schriftlichen Unterlagen

Anhand der eingereichten Unterlagen wird die Erfüllung Ihrer formalen Zugangsvoraussetzungen überprüft. Ihr beruflicher Werdegang sowie das Motivationsschreiben finden in der Evaluierung Berücksichtigung.

2. Aufnahmegespräch

Das Aufnahmegespräch bietet Ihnen die Gelegenheit, Fähigkeiten und Kenntnisse, die für den Lehrgang Studienerfolg von Bedeutung sind, umfassend nachzuweisen. Kriterien sind insbesondere die Motivation, die Eignung und die Begabung für das Studium und sowie die angestrebte Zusatzqualifikation.

Weitere Informationen zur Aufnahme in den Studiengang finden Sie in der Aufnahmeordnung.

Mögliche Termine für Ihr Aufnahmegespräch sind:

  • Freitag, 20.03.2020
  • Montag, 30.03.2020
  • Montag, 20.04.2020
  • Mittwoch, 22.04.2020
  • Dienstag, 26.05.2020

Darüber hinaus sind individuelle Termine nach Absprache mit der Lehrgangsleitung möglich.

Download und Links

Beiträge des Master-Studienganges alle Beiträge

Videovorstellung Master-Lehrgang Ernährungskommunikation

Im Detail

Aktuelle Informationen zu den COVID-19-Bestimmungen

Im Detail

101 AbsolventInnen feierten ihren Studienabschluss unter besonderen Umständen

Im Detail

Evaluierung der Internet-Plattform "Hilfe bei Demenz"

Im Detail

Öffnungszeiten im Wintersemester 2020/21

Im Detail

fh gesundheit: Erste Fachhochschule Österreichs mit Studiengang in Gebärdensprachdolmetschen

Im Detail

Aktuelle COVID-19-Bestimmungen an der fh gesundheit

Im Detail