klinische diaetologie
Lehrgang Klinische Diaetologie
studium
berufsbild

Neue Krankheitsbilder und Entwicklungen auf dem Gebiet der Ernährungsmedizin haben in den vergangenen Jahren zu innovativen Tätigkeitsbereichen für DiaetologInnen geführt. Darüber hinaus sind DiaetologInnen im Bereich der Intensivmedizin für die enterale und parenterale Ernährungstherapie wichtige AnsprechpartnerInnen geworden.

 

 

zielsetzung

Um diesen wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, bietet der Lehrgang zur Weiterbildung gemäß § 9 Fachhochschul-Studiengesetz Klinische Diaetologie eine berufsfeldspezifische Vertiefung an. Zielsetzung des Lehrgangs ist eine Spezialisierung und eine Weiterentwicklung der beruflichen Qualifikationen auf fachhochschulischer Ebene in folgenden Bereichen:

  • Onkologie, Intensivmedizin, Metabolisches Syndrom, Geriatrie
  • Beratungskompetenz, Ernährungspsychologie, Public Health Nutrition
  • Management
  • Forschung

Die AbsolventInnen haben am Ende des Lehrgangs geeignetes Wissen und Können erworben, um Führungsaufgaben und Herausforderungen im wissenschaftlichen Kontext bearbeiten und ihr Handeln reflektieren zu können.

 

 

perspektiven

Die AbsolventInnen dieses Lehrgangs sind in der Lage an der Nahtstelle zwischen Medizin, Ernährungswissenschaft, Naturwissenschaft und verwandten Disziplinen den diaetologischen Prozess als Teil des medizinischen Behandlungskonzeptes zu vertreten und Professionalität im Bereich der Ernährung, der Ernährungstherapie und den damit verbundenen Forschungsarbeiten auf einem akademischen Niveau zu erbringen und sich den wissenschaftlichen Entwicklungen laufend anzupassen.

 

Gestützt auf Erkenntnisse einer wissenschaftlich orientierten Ausbildung können die AbsolventInnen Zusammenhänge zwischen dem diaetologischen Prozess und anderen Fachdisziplinen erfassen, ihr berufliches Handeln begründen, die Argumentation auf eine wissenschaftliche Basis stützen und die Grenzen des beruflichen Handelns erkennen.

 

Die Ausbildungsstruktur soll die AbsolventInnen auch befähigen, sowohl beratend in der Gesundheitsprävention als auch in der ernährungsmedizinischen Therapie tätig zu sein.

 

 

studieninhalte

Der berufsbegleitende Lehrgang Klinische Diaetologie umfasst 14 Module, die in vier Semestern angeboten werden. E-Learning wird als methodischer Bestandteil im Sinne eines Lernsupports eingesetzt und vor allem als Teil von Blended Learning in dafür geeigneten Lehrveranstaltungen verwendet.

 

Die Studieninhalte sind im Curriculum festgelegt.

 

 

lehrveranstaltungen

Die Lehrveranstaltungen im Lehrgang zur Weiterbildung Klinische Diaetologie finden in Wochenendblöcken (jeweils von Donnerstag bis Samstag ganztägig) bzw. Blockwochen (jeweils Montag bis Samstag, ganztägig) statt. In allen Lehrveranstaltungen besteht grundsätzlich Anwesenheitspflicht.

 

 

bewerbung
zugangsvoraussetzungen

Mit dem Lehrgang werden DiaetologInnen aus dem deutschsprachigen Raum angesprochen, die folgende Zugangsvoraussetzungen erfüllen:

  • Abgeschlossene Ausbildung und die damit verbundene Berufsberechtigung zur Diaetologin bzw. zum Diaetologen an einer fachhochschulischen Einrichtung oder eine gleichwertige Ausbildung an einer anerkannten postsekundären oder tertiären Ausbildungseinrichtung im Inland oder Ausland im Ausmaß von mindestens 180 ECTS.
  • Über die Aufnahme von Personen ohne akademischen Abschluss mit außergewöhnlicher beruflicher Leistungsbilanz ist nach Maßgabe der Leitung des Lehr- und Forschungspersonals im Einzelfall zu entscheiden.

 

 

bewerbungsunterlagen

Bitte übermitteln Sie uns fristgerecht folgende Bewerbungsunterlagen:

  • Anmeldeformular
  • Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf, unterfertigt
  • Maturazeugnis (Kopie)
  • Bestätigung über Vorerfahrungen, berufliche Tätigkeit
  • Geburtsurkunde (Kopie)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis (Kopie) bzw. bei nicht-österreichischen BewerberInnen eine Kopie des Reisepasses oder Personalausweises
  • ggf. Heiratsurkunde (Kopie)
  • Abschlussurkunde, die zum Studium berechtigt, vgl. Zugangsvoraussetzungen (Kopie)

 

Bitte senden Sie Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung (bitte keine Originaldokumente und ohne Bewerbungsmappen) an:

fhg – Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH
Studien-Service-Center Master
Innrain 98
6020 Innsbruck
Austria

Unvollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Weiters möchten wir Sie informieren, dass Bewerbungsunterlagen nicht retourniert werden können. Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

 

aufnahmeverfahren

Die Bewerbung für den Lehrgang Klinische Diaetologie ist bis spätestens Anmeldeschluss unter Verwendung des standardisierten Anmeldeformulars sowie der geforderten Unterlagen einzureichen.

 

Evaluierung der schriftlichen Unterlagen
Die eingereichten Bewerbungsunterlagen werden auf Inhalt, Form und Vollständigkeit evaluiert. Der berufliche Werdegang sowie das geforderte Motivationsschreiben finden in der Evaluierung eine besondere Berücksichtigung.

 

Aufnahmegespräch
Mit jeder/m BewerberIn wird ein Aufnahmegespräch geführt. Dieses bietet Gelegenheit, jene Fähigkeiten und Kenntnisse nachzuweisen, die für den Studienerfolg von Bedeutung sein können. Kriterien sind insbesondere die Motivation und die Eignung der Bewerberin/des Bewerbers für das Studium und die angestrebte Zusatzqualifikation.

 

 

Suche
login
Bitte melden Sie sich immer auf der Startseite an

Home

Infobox
Abschluss
Master of Science in Klinischer Diaetologie 
Lehrgangsdauer
4 Semester
Lehrgangsart
Berufsbegleitend
ECTS
120
Lehrgangsplätze
mindestens 15 pro Aufnahme
 
Infobox
Lehrgangsgebühr
€ 2.450, pro Semester
 
Termine
Bewerbung
ab Jänner 2019 
Lehrgangsbeginn
voraussichtlich Wintersemester 2019/20
Lehrveranstaltungstermine
Kontakt
Lehrgangsleiterin
Dr.in phil. Anna Elisabeth Purtscher
Büro 4. Stock/Raum 416
T +43 512 5322-76738
E anna-elisabeth.purtscher@fhg-tirol.ac.at
 
Studien-Service Center Master
MMag. Tanja Zangerl
Büro 5. Stock/Raum 522
T +43 512 5322-76717
F +43 512 5322-6776717
E tanja.zangerl@fhg-tirol.ac.at