Radiological Technologies

Master-Lehrgang

AbsolventInnen des Master-Lehrgangs begeistern sich für spezielle Anwendungen in der Bilddarstellung sowie für Spezialfragen des Qualitätsmanagements.

Seitenanfang Studiengang im Überblick Beruf und Perspektiven Studienplan Lehrveranstaltungen Lehrgang Akademische/r ExpertIn in Radiological Technologies Was Studierende sagen Bewerbung und Aufnahme Das Team Kooperationspartner Weiterführende Angebote Beiträge des Master-Studienganges

Studiengang im Überblick

Radiological Technologies

Abschluss
Master of Science in 
Radiological Technologies (MSc)
Lehrgangsdauer
5 Semester, 120 ECTS
Organisationsform
Lehrgang zur Weiterbildung gem. § 9 FHStG
berufsbegleitend
Unterrichtssprache
Deutsch 
Lehrgangsplätze
18 pro Aufnahme
 
Kontakt
Studien-Service-Center Master
​Büro 3. Stock
Lena Streli
T +43 512 5322-76708
 

Bewerbung Innsbruck

Bewerbung
bis 15.10.2020
Lehrgangsbeginn
25.02.2021
Lehrgangsgebühren 
(Änderungen vorbehalten)
  • 1. bis 4. Semester: jeweils € 2.350,00
  • 5. Semester: € 500,00 +
  • ÖH-Beitrag

Bewerbung Berlin

Bewerbung
Termin folgt
Lehrgangsbeginn
Termin folgt
Lehrgangsgebühren 
(Änderungen vorbehalten)
  • 1. bis 4. Semester: jeweils € 2.500,00
  • 5. Semester: € 700,00 +
  • ÖH-Beitrag

Beruf und Perspektiven

Welche Perspektiven bietet Ihnen ein Master-Abschluss?

Bedingt durch den technischen Fortschritt in der Medizin und die strukturellen Weiterentwicklungen im Gesundheitssystem hat sich das Tätigkeitsfeld der RadiologietechnologInnen innerhalb des gesetzlichen Berufsbildes entwickelt. So steigt in Einrichtungen des Gesundheitswesens die Nachfrage nach RadiologietechnologInnen, die für spezielle Anwendungen in der Bilddarstellung und Bildnachverarbeitung sowie für Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung und Konstanzprüfungen zuständig sind.

Der Master-Lehrgang bereitet Sie fachlich und didaktisch auf erweiterte Rollen in Ihrem bisherigen Arbeitsumfeld in der radiologischen Diagnostik und Intervention, Strahlentherapie oder Nuklearmedizin vor. Dadurch erschließen sich Ihnen neue Perspektiven im Gesundheitssektor, in der Industrie und Wirtschaft. Auch eine Selbstständigkeit, insbesondere im Bereich Qualitätssicherung und Konstanzprüfung, ist möglich. In medizinischen Einrichtungen stehen Ihnen Leitungs- und Führungsfunktionen sowie die Arbeit an Forschungsprojekten oder die Fortsetzung Ihrer wissenschaftlichen Laufbahn in einem weiterführenden Doktorats- bzw. PhD-Studium offen. Für Aufgaben als Strahlenschutzbeauftragte/r, Geräteverantwortliche/r, PraktikumsanleiterIn oder ApplikationsspezialistIn sind Sie ebenfalls bestens gerüstet. 

Studienplan

Was erwartet Sie im Studium?

Der größte Themenblock des Studiums umfasst das Qualitäts- und Prozessmanagement sowie die Qualitätssicherung und -kontrolle. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Bereich funktionelle Bildgebung und Schnittbildverfahren mit den Unterpunkten Gerätetechnik und Postprocessing sowie Planungs- und Datenverwaltungsmodelle. Im Modul Ultraschall vertiefen Sie intensiv Ihre theoretischen und praktischen Fähigkeiten in der Ultraschalldiagnostik, wodurch Sie am Ende des Studiums befähigt sind, Standardschnitte anzuwenden. In der Forensik lernen Sie die virtuelle Autopsie und weitere postmortale radiologische Bildgebungsverfahren kennen.

Seminare aus dem Bereich Kommunikation, Persönlichkeitsentwicklung und Führung bereiten Sie auf erweiterte Rollen, wie zum Beispiel Leitungspositionen oder Projektverantwortung, vor.

Das Projektsemester im dritten Semester lässt sich in Ihren beruflichen Alltag integrieren. Sie haben aber auch die einmalige Chance, das praktisch-wissenschaftliche Projekt im Ausland und / oder einem für Sie neuen Tätigkeitsbereich der Radiologietechnologie zu absolvieren.

In den Modulen Forschung 1 bis 4 lernen Sie den adäquaten Einsatz ausgewählter Forschungsmethoden kennen und beschäftigen sich mit der Validierung und Interpretation von Studienergebnissen. Die Publikation und Dissemination einer wissenschaftlichen Arbeit werden ebenso thematisiert wie Ihre ExpertInnen-Rolle in wissenschaftlichen Diskussionen. Den Abschluss bildet die Masterarbeit, mit der Sie sich in einem frei gewählten Bereich der Radiologietechnologie weiter spezialisieren.

Studienplan 1. Semester


Lehrveranstaltung (LV)
LV-TypSWSECTS
E-Learning und KommunikationsplattformenUE1,01,0
Spezielle Verfahren in RadiologietechnologieILV1,01,5
Theoretische Grundlagen der Forschung 1VO1,01,5
Entwicklung, Organisation, Design einer wissenschaftlichen Studie 1UE1,51,5
Angewandte Statistik 1SE1,02,0
Prozess- und QualitätsmanagementILV2,03,0
Projekt- und Change ManagementVO0,51,0
Klinisches RisikomanagementILV0,51,0
Gesetzliche Richtlinien in Qualitätssicherung und QualitätskontrolleVO1,01,5
Sicherheitsmaßnahmen in der RadiologietechnologieILV1,01,5
Hygienemanagement in der RadiologietechnologieSE1,02,0
Strahlenphysik und DosimetrieVO1,01,5
Apparatekunde und Messphantome in der QualitätssicherungVO1,52,0
Konstanzprüfung in der StrahlentherapieUE1,01,0
Konstanzprüfung in der NuklearmedizinUE1,01,0
Konstanzprüfung in der RöntgendiagnostikILV1,52,0
Erfahrungs- und theoriegeleitetes Erkennen und Verstehen von Leitung und AutoritätSE1,02,0
Kulturelle Werthaltungen, Prägung und Auswirkungen in Bezug auf Gesundheit und BildungILV1,01,5
Gruppendynamik und ProzesseILV1,01,5

Studienplan 2. Semester

Lehrveranstaltung (LV)LV-TypSWSECTS
Strahlenschutz in der RadiologietechnologieVO1,01,5
Angewandter StrahlenschutzUE1,01,0
Gerätetechnik in der RadiologietechnologieSE1,02,0
Digitale Bildverarbeitung und PostprocessingVO1,52,0
Angewandte digitale Bildverarbeitung und PostprocessingUE1,01,0
Visualisierungs-, Planungs- und Navigationstechniken in der RadiologietechnologieILV1,52,0
EDV- und Informationssysteme in der RadiologietechnologieILV1,01,5
Telematik im GesundheitswesenVO1,01,5
Funktionelle und molekulare BildgebungSE1,02,0
Bildanalyse in den SchnittbildverfahrenVO2,03,0
Angewandte funktionelle und molekulare BildgebungUE2,52,5
Sonographische Untersuchungstechnik und SchnittebenenVO1,01,5
Sonographie für RadiologietechnologInnenVO1,01,5
Angewandte SonographieUE2,02,0
Entwicklung, Organisation, Design einer wissenschaftlichen Studie 2ILV2,03,0
Angewandte Statistik 2SE1,02,0

Studienplan 3. Semester

Lehrveranstaltung (LV)LV-TypSWSECTS
Projektpraktikum/PraxisprojektPR
13,0
ProjektbegleitseminarSE1,02,0
Forensische Radiologie und virtuelle AutopsieVO1,01,5
Radiologische Diagnostik skelettaler VerletzungsfolgenILV0,51,0
Begleitseminar zur Masterarbeit 1SE1,02,5

Studienplan 4. Semester

Lehrveranstaltung (LV)LV-TypSWSECTS
Soziologie, Psychologie und PsychosomatikILV2,03,0
Management von medizinischen NotfällenILV0,51,0
Psychosoziale Aspekte technischer VeränderungenSE0,51,0
BetriebswirtschaftslehreILV1,01,5
PersonalmanagementILV0,51,0
Ethik, Datenschutz, Gender und DiversityUE1,01,0
Grantwriting, Publikation und VermarktungSE2,04,0
Begleitseminar zur Masterarbeit 2SE1,01,5
Masterarbeit

6,0

Studienplan 5. Semester

Lehrveranstaltung (LV)LV-TypSWSECTS
Begleitseminar zur Masterarbeit 3SE1,02,0
Masterarbeit

18,0

Lehrveranstaltungen

Der Lehrgang umfasst fünf Semester, ist berufsbegleitend und in Blockwochenenden bzw. Blockwochen organisiert. Zur einfacheren Koordination mit Ihrer beruflichen Tätigkeit erhalten Sie bereits vor Studienbeginn die Termine aller Lehrveranstaltungen.

Wir legen Ihnen nahe, dass Sie parallel zum Studium einer einschlägigen Berufspraxis nachgehen. So können Sie die neu erworbenen Kompetenzen sofort in die Praxis integrieren und erhalten umgekehrt wichtige Impulse für Ihre Forschung.

Termine

Lehrgangsort Innsbruck

Start SS 2021

Lehrgang Akademische/r ExpertIn in Radiological Technologies

Alternativ zum Master-Lehrgang können Sie auch den Lehrgang Akademische/r ExpertIn in Radiological Technologies besuchen. Im dreisemestrigen Lehrgang konzentrieren Sie sich auf die fachliche Vertiefung Ihres Wissens. Sie nehmen am Großteil der Master-Lehrveranstaltungen aus dem fachlich-methodischen Bereich teil und besuchen die Hälfte der Module, in denen Ihre sozialkommunikativen Kompetenzen und Selbstkompetenzen geschult werden. Zudem absolvieren Sie ein Projektsemester im Umfang von 10 ECTS.

Curriculum

Bei Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen können Sie nach Abschluss des Lehrganges Akademische/r ExpertIn in Radiological Technologies innerhalb von zwei Semestern den Master of Science in Radiological Technologies erwerben.

Bei Interessen wenden Sie sich bitte an die Lehrgangsleitung oder das Studien-Service-Center.

Bewerbung und Aufnahme

Zugangsvoraussetzungen

Welche Qualifikationen und Interessen sollten Sie mitbringen?
Mit dem Abschluss einer der folgenden Ausbildungen (mind. Bachelor oder Äquivalent) erfüllen Sie die Aufnahmekriterien für den Master-Lehrgang:
  • Bachelorstudium Radiologietechnologie oder vergleichbare Bachelor-Abschlüsse aus dem fachhochschulischen- und universitären Bereich 
  • Akademie für den radiologisch-technischen Dienst 
  • Facheinschlägige Berufsausbildung (z.B. MTRA, Radiologiefachmann/-frau HF) entsprechend der Richtlinie 2005/36/EG i.d.g.F. betreffend Anerkennung von Berufsqualifikationen
Gleichzeitig sind Sie - abgestimmt auf Ihre persönliche Situation und Ihre individuellen Ressourcen - einschlägig beruflich tätig. 

BewerberInnen mit nicht-deutscher Muttersprache haben Sprachkompetenzen in Deutsch auf C1-Niveau  entsprechend des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen nachzuweisen.

Zudem haben Sie im Rahmen Ihrer Aus- und Fortbildungen bzw. aus der Berufspraxis vor Studienbeginn
Falls Ihnen ECTS im Bereich der wissenschaftlichen Kompetenzen fehlen, bieten wir im Haus einen Online-Kurs im Ausmaß von 5 ECTS an.

Wenn Sie aus Ihrer Berufsausbildung keinen akademischen Grad mitbringen, der Sie für die Aufnahme in den Master-Lehrgang berechtigt, ermöglicht Ihnen das Mastereinstiegsprogramm den Erwerb der hochschulrechtlichen Voraussetzungen.

Mastereinstiegsprogramm 
In Abhängigkeit von Ihrer schulischen und beruflichen Vorbildung absolvieren Sie zur Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen eine Hochschulzugangsprüfung und/oder eine Masterzulassungsprüfung. 

a) Hochschulzugangsprüfung (entfällt bei Nachweis der allgemeinen Hochschulreife): 
  • Erstellung einer Hausarbeit mit anschließender Posterpräsentation zu einem vorgegebenen berufsfeldbezogenen Thema 
  • Sprachkompetenzen in Englisch auf B1-Niveau  des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen .

b) Masterzulassungsprüfung
  • Präsentationsprüfung (kritische Bewertung eines englischen Papers)
  • sozialkommunikativen und Selbstkompetenzen durch Nachweis entsprechender Fortbildungen, Berufserfahrung im Gesundheitswesen sowie Arbeitszeugnissen


Weitere Informationen zum Mastereinstiegsprogramm für den Start im WS 2020/21 finden Sie hier.

Bewerbungsunterlagen

Welche Unterlagen benötigen Sie für die Bewerbung?

Ihre vollständige Bewerbung umfasst folgende Unterlagen:

  • Anmeldeformular
  • Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Maturazeugnis 
  • Bestätigung über Vorerfahrungen, berufliche Tätigkeit
  • Geburtsurkunde und Staatsbürgerschaftsnachweis
  • ggf. Heiratsurkunde
  • Abschlussurkunde, die zum Studium berechtigt 

Aufnahmeverfahren

Wie sieht Ihr Aufnahmeverfahren aus?

Das Aufnahmeverfahren besteht aus zwei Teilen.
1. Evaluierung der schriftlichen Unterlagen

Anhand der eingereichten Unterlagen wird die Erfüllung Ihrer formalen Zugangsvoraussetzungen überprüft. Ihr beruflicher Werdegang sowie das Motivationsschreiben finden in der Evaluierung eine besondere Berücksichtigung.

2. Aufnahmegespräch

Das Aufnahmegespräch bietet Ihnen die Gelegenheit, Fähigkeiten und Kenntnisse, die für den Studienerfolg von Bedeutung sind, umfassend nachzuweisen. Kriterien sind insbesondere die Motivation, die Eignung und die Begabung für das Studium und die angestrebte Zusatzqualifikation.

Weitere Informationen zur Aufnahme in den Studiengang finden Sie in der Aufnahmeordnung.

Downloads und Links

Kooperationspartner

DIW-MTA

Mit dem Deutschen Institut zur Weiterbildung für Technologen/-innen und Analytiker/-innen in der Medizin e.V. (DIW-MTA) ist es uns gelungen, eine der führenden, staatlich anerkannten Weiterbildungsstätten für MTA-Berufe in Deutschland als Partner zu gewinnen.

Beiträge des Master-Studienganges alle Beiträge

Sommeröffnungszeiten

Im Detail

Neues aus dem G'sundn Garten: Die Gewöhnliche Schafgarbe

Im Detail

Fachtagung "Umgang mit Vielfalt am Ende des Lebens"

Im Detail

Elektrolytdysbalancen - Implikationen für den Berufsstand der Pflege

Im Detail

Junge Forschende aufgepasst: Das Young Researchers Consortium freut sich auf eure Einreichungen

Im Detail

Artikel "Die Sprache in Zeiten der Corona-Pandemie - Ein Appell zum sorgsamen Umgang mit Sprache"

Im Detail