Beiträge

Gemmotherapie - die Knospenmedizin

Die Gemmotherapie bemüht sich, Lebens- und Wachstumskräfte einer Pflanze als Regenerations- und Heilkräfte nutzbar zu machen.
 
Gemmotherapie heißt 
eigentlich Phyto-Embryotherapie oder Meristemotherapie und man versteht darunter die Arbeit mit Arzneien, die aus dem „Lebendigsten der Pflanze“ hergestellt werden, dem embryonale Gewebe der Pflanze oder Meristem.
Meristem (griechisch: merisein = teilen; stemma = Binde, Gebinde) besteht aus undifferenzierten Zellen, die am Wachstum und Zellteilung beteiligt sind. Dieses spezielle Bindegewebe befindet sich sowohl am oberirdischen Teil der Pflanze (äußerstes Ende der Sprossspitzen und Seitensprossen, an den Knospen) als auch an den Wurzelspitzen.
 
Gemmo-Mittel bedürfen einer besonderen Zubereitung und werden direkt auf die Mundschleimhaut gesprüht. Sie wirken sofort und sind eine sanfte Medizin ohne Kontraindikationen und Nebenwirkungen. In Österreich kann man Gemmo-Mittel im Fachhandel und Apotheken kaufen. Das wichtigste Mittel ist das Mazerat aus den Knospen der schwarzen Johannisbeere. Es wirkt entzündungshemmend und eignet sich besonders bei Allergien, z.B. einer Pollenallergie.
 
Schwarze Johannisbeere in der Gemmotherapie: 
Energetische Revitalisierung/Allergien
  • grippale Infekte  
  • stimuliert Makrophagen
  • antihistamisch, antiallergisch – bei Allergien
  • Anti-degenerativ
  • chronische Müdigkeit  
  • Erschöpfung der Nebeniere bei Kortison-Therapie
  • Blutarmut
  • nach Antibiotika Gabe  
 

Gelenke

  • entzündungshemmend
  • Osteoarthritis, Osteoporose, Brüche
  • Bänder, Knorpel-Verletzungen

Seitenanfang Beiträge

Beiträge alle Beiträge

64 hochqualifizierte GesundheitsexpertInnen für spezielle Pflegebereiche ausgebildet

Im Detail

Fachspezifische Eignungsprüfung 2019

Im Detail

Ökonomische Studie über schwangere Frauen in Tirol

Im Detail

Werfen Sie einen Blick in unser Interprofessionelles Simulations- und Trainingszentrum

Im Detail

ÖQUASTA Gütezeichen

Im Detail

Master-Lehrgang Ernährungs­kommunikation neu ab Herbst 2019

Im Detail

Neue Master-Lehrgänge für die Gesundheitsberufe

Im Detail

Nudging in der Gemeinschafts­gastronomie

Im Detail