Beiträge

Master-Lehrgänge Ernährungskommunikation und Klinische Diaetologie

Der neue Master-Lehrgang Ernährungskommunikation vermittelt unterschiedlichsten Berufsgruppen jene Kompetenzen, die sie zur zielgruppengerechten Aufbereitung von ernährungsrelevanten Forschungserkenntnissen benötigen. Auch das Curriculum des Master-Lehrgangs Klinische Diaetologie wurde überarbeitet und erstrahlt im neuen Glanz.

Master-Lehrgang in Ernährungskommunikation

Die Ernährung des Menschen zählt zu den gesellschaftsrelevanten Gesundheitsthemen und ist heutzutage nicht zuletzt auch ein Lifestyle-, Kultur- und Alltagsthema. Professionelle Ernährungskommunikation und Ernährungsbildung können einen wichtigen Beitrag für eine gesunde Gesellschaft leisten, indem sie gesundheits- und ernährungsrelevante Inhalte wissenschaftsbasiert aufarbeiten und zielgruppengerecht kommunizieren. An dieser Herausforderung setzt der neue Master-Lehrgang an und richtet sich dabei an Personen mit unterschiedlichem beruflichen Background. Von Angehörigen der klassischen Gesundheitsberufe, bis hin zu PädagogInnen, PsychologInnen oder auch JournalistInnen sind alle am Thema Ernährung Interessierten angesprochen. Der Lehrgang ist nämlich so konzipiert, dass er auf dem individuellen beruflichen Hintergrund der jeweiligen Studierenden aufbaut und deren Wissen mit Fachkenntnissen im Bereich der Ernährung und Kommunikation kombiniert. Erst dann erfolgen die vertiefenden Inhalte im Rahmen der Module Ernährungskommunikation, Medien und Gesundheitsjournalismus, um nur einige zu nennen. Die Studierenden setzen sich sozusagen mit den heutigen Fragestellungen zur Ernährung des Menschen aus pädagogischer, kommunikativer und medialer Sicht auseinander, um diese adressatengerecht medial aufzubereiten.

Weiterführende Informationen

Master-Lehrgang in Klinischer Diaetologie

Der Master-Lehrgang Klinische Diaetologie lädt hingegen im Beruf stehende DiaetologInnen ein, ihre Kompetenzen im Bereich der Ernährungstherapie zu vertiefen. Neue Entwicklungen auf dem Gebiet der Ernährungsmedizin erfordern kompetente AnsprechpartnerInnen für hochkomplexe Fragestellungen im Bereich der Intensivmedizin, Onkologie, Geriatrie, aber auch der Psychiatrie und Neurologie.

Auch im Bereich der Gesundheitsförderung und Prophylaxe wird die Diaetologie vermehrt miteingebunden. Um diesen wachsenden Anforderungen gerecht werden zu können, bietet das Masterstudium - ganz im Sinne eines lebenslangen Lernens - eine berufsspezifische Vertiefung an. Mit dem Master-Abschluss und dem damit verbundenen Kompetenzerwerb wird das berufliche Tätigkeitsfeld auf ein wissenschaftliches Niveau gehoben.

Weiterführende Informationen

Seitenanfang Beiträge

Beiträge alle Beiträge

Gesonderte Öffnungszeiten am 06.07.2020

Im Detail

Tiroler MBA im Gesundheitswesen startet im Oktober 2020

Im Detail

Aktuelle Informationen zur Lockerung der bundesweiten COVID-19 Bestimmungen

Im Detail

Junge Forschende aufgepasst: Das Young Researchers Consortium freut sich auf eure Einreichungen

Im Detail

Artikel "Die Sprache in Zeiten der Corona-Pandemie - Ein Appell zum sorgsamen Umgang mit Sprache"

Im Detail

Informationen über die Vorgaben für das Betreten des Hochschulgebäudes

Im Detail

Erhebung des Stresserlebens Studierender während der Covid-19 Pandemie

Im Detail

Pflege-HeldInnen sind nicht nur in Krisenzeiten gefragt

Im Detail

Vorbehaltlich Akkreditierung: Bachelor-Studium Gebärdensprachdolmetschen erstmalig ab Herbst 2020

Im Detail

WHO-Poster zur Rolle von Pflegenden und Hebammen

Im Detail